FANDOM


Cutting-0.png

Cutting ist einer der Wettbewerbe, die zur Westernreitkunst gehören.

Die hierbei zählenden Fähigkeiten sind Ausdauer, Galopp und Dressur.  

Was ist Cutting? Bearbeiten

Der Reiter muss ein Rind aus einer Herde „herausschneiden“ (daher cutting = to cut) und es daran hindern, seinem natürlichen Herdentrieb folgend zum Rest der Herde zurückzukehren. Der Reiter hat 2½ Minuten Zeit, um die Fähigkeiten seines Pferdes am Rind zu zeigen. Er kann dabei soviele Rinder arbeiten, wie er will, darf aber nur aufhören ein Rind zu arbeiten, wenn es sich gar nicht bewegen will oder es ihm die Kehrseite zudreht. Der Reiter darf keine sichtbaren Hilfen mehr geben, wenn das Rind von der Herde abgesondert ist und die Zügelhand auf dem Pferdehals ablegen. Die Westernpferderassen haben aufgrund ihrer jahrzehntelangen Zucht als Rancharbeitspferde einen natürlichen Instinkt zur Rinderarbeit, den sogenannten Cow Sense. Das Pferd arbeitet vollkommen selbständig am Rind. Fast katzenartig gehen die Pferde mit den Bewegungen des Rindes mit, um zu verhindern, dass es zur Herde zurückläuft.  

Wann ist Cutting beim Großen Preis dran? Bearbeiten

Jeden Montag

Geeignetste Rassen Bearbeiten

Diese Rassen sind aufrund ihrer Genetik besonders für das Cutting geeignet:

Wettbewerb veranstalten Bearbeiten

 Der Reitzentrumsdirektor, der diesen Wettbewerb veranstaltet, muss erst Kälber einkaufen, um diesen Wettbewerb veranstalten zu können. Je mehr Kälber er hat, desto höher ist der Schwierigkeitsgrad des Wettbewerbs. Die Kälber müssen regelmäßig ausgetauscht werden .

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki